Kontakt  |  Zur puren-Website

Keine Feuchtigkeit - keine Bauschäden!
Informieren Sie sich.

FEUCHTE
DÄMMUNG?

NICHT MIT PUREN®-DÄMMSTOFFEN!

Dämmstoffe, die feucht sind beziehungsweise viel Feuchtigkeit aufnehmen, dämmen nur theoretisch gut. Wasser leitet Wärme besonders gut ab und wirkt in einem Dämmstoff kontraproduktiv, weil dadurch ein hoher Teil der Dämmleistung verloren geht. Wer im Winter schon mal nasse Füße beim Spaziergang bekommen hat, kann dies nachvollziehen. Daher sind Dämmstoffe, die 10 Volumen-Prozent oder mehr Feuchtigkeit aufnehmen, kritisch zu betrachten. Fakt ist, dass PUR/PIR-Dämmstoffe von puren max. 3 Volumen-Prozent Feuchtigkeitsaufnahme aufweisen. Dies ist insofern ein wichtiger Aspekt, als durch die sogenannte Dampfdiffusion besonders im Winter raumseitige Luftfeuchtigkeit von innen in die Dachkonstruktion eindringen kann. Bei Dämmstoffen mit schlechten Dämmwerten kann je nach Konstruktion schnell Kondenswasser entstehen, so ähnlich wie bei einem Brillenträger, der aus der Kälte kommend einen warmen Raum betritt. In einem Dach können so im Laufe der Wintermonate mehrere Liter Wasser in der Dachfläche anfallen. Am schlimmsten betroffen sind Dämmstoffe, die durch das Auftreten von Feuchtigkeit ihre Struktur verändern und wie ein nasser Wattebausch zusammenfallen. Hier helfen dann nur noch zusätzliche Folien die den Dämmstoff vor jeglicher Feuchtigkeit schützen sollen. PUR ist feuchteresistent und verändert seine Struktur durch Feuchtigkeit nicht. Übrigens: Wer zur Fußpflege einen Hornhautschwamm benutzt, weiß wie sich PUR im Wasser verhält. Nebenbei erwähnt: Auch diese sogenannten Kosmetiksteine werden unter anderem bei puren dem Markenhersteller für Hochleistungsdämmstoffe aus PUR/PIR hergestellt.

Tipp: Achten Sie bei der Wahl eines guten Dämmstoffs darauf, dass der Dämmstoff möglichst wenig Wasser aufnimmt. Andererseits schadet es jedoch nicht, wenn ein Dämmstoff diffusionsfähig ist und es zulässt, dass überschüssige Luftfeuchtigkeit abgeführt wird. puren bietet diffusionsfähige PUR/PIR-Dämmsysteme an, die gleichzeitig beide Eigenschaften in sich vereinen. Wasser kann nicht rein, aber der Wasserdampf (=Luftfeuchtigkeit) kann ähnlich gut abwandern wie durch Holz. Dieser Vorgang ist vergleichbar mit Jacken oder Schuhen, die aus wasserdichten und atmungsaktiven Funktionsfasern hergestellt sind. Die PUR/PIR-Dämmsysteme von puren behalten ihre deklarierte Dämmleistung auch bei bauüblicher Feuchteeinwirkung.