Kontakt  |  Zur puren-Website

Für erstklassigen Hitzeschutz!
Informieren Sie sich.

HITZE
UNTERM DACH?

NICHT MIT PUREN®-DÄMMSTOFFEN!

Ein Dämmstoff muss nicht nur verhindern, dass die Heizungswärme im Winter im Gebäude verbleibt. Ebenso soll im Sommer die extreme Hitze draußen bleiben. Dieses Sommer-Thema haben nun findige Marketingleute von diversen Dämmstoffherstellern für sich belegt, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Klar ist auch warum! Die Begründung darf wohl darin vermutet werden, dass speziell Hersteller von Dämmstoffen, die keine besonders guten Dämmwerte haben, nach einer anderen Existenzberechtigung suchen müssen. Die geschilderten Wärmespeicherfähigkeits- oder Phasenverschiebungseffekte bringen in diesem Zusammenhang allerdings jeden Fachmann eher zum schmunzeln. Diese Effekte finden zwar statt, haben jedoch keinen nennenswerten Einfluss auf die Temperatur im Gebäudeinneren. Die Angaben die von den Herstellern zur Wärmespeicherung gemacht werden, erfolgen in nichts sagenden Einheiten, wie beispielsweise „in Stunden“. Dabei wird die wirklich relevante Angabe, nämlich um wie viel Grad Celsius die Raumtemperatur im Sommer niedriger sein soll, geschickt umgangen. Oder, wie warm ist eigentlich eine Stunde?

Tipp: Wenn ein Dämmstoff im Winter gut dämmt, wird er das im Sommer genauso tun. Speziell im Sommer haben sich Dämmungen aus PUR bestens bewährt und zwar auch dort, wo es wirklich darauf ankommt, nämlich in Kühlfahrzeugen, Kühlschränken oder Gefriertruhen. Diese werden wegen dem hervorragenden Hitzeschutz von PUR/PIR-Dämmstoffen ausnahmslos damit gedämmt. Anders gefragt: Warum werden eigentlich Kühlfahrzeuge für die Lebensmittellogistik nicht mit organischen Faserdämmstoffen (wie z.B. Holzfaserdämmung) gedämmt? Es liegt jedenfalls nicht an der Unwissenheit der Fahrzeugskonstrukteure zum Thema sommerlicher Hitzeschutz. Aus diesem Grund entscheiden auch Sie sich am besten für eine Dachdämmung aus PUR/PIR von puren.